LTE All Bundles
Startseite | Impressum   

Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing News Links

Mobbing am Arbeitsplatz

WILLKOMMEN!

Informationen zu Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing - niemals wegschauen!

MOBBING - NEIN DANKE!
Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler,
psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen!

LINK: Pro Fairness gegen Mobbing

Mobbing

Mobbing oder Mobben (von englisch to mob „anpöbeln, angreifen, bedrängen, über jemanden herfallen“ und mob „Meute, Gesindel, Pöbel, Bande“) steht im engeren Sinn für „Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln.“ Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen ständig bzw. wiederholt und regelmäßig zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen, beispielsweise in der Schule (Mobbing in der Schule), am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim oder im Gefängnis, durchaus aber auch in der Familie. Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit.

Beate Müller-Gemmeke MdB

"Mein Fazit ist eindeutig:Mobbing am Arbeitsplatz muss endlich ernst genommen werden. Notwendig ist eine Definition und dabei geht es auch um die Differenzierung zwischen Konfliktsituationen und eindeutigem Mobbing, also Täter-Opfer-Konstellationen.
Wird eine gezielte andauernde Schikane und ein Angriff auf die Persönlichkeit und damitMobbing festgestellt, dann müssen die Opfer die Chance erhalten, auf Entschädigung zu klagen. Auch für Mobbing-Opfer muss die Möglichkeit bestehen, Recht zu bekommen.
Anders als die Bundesregierung sehe ich bei Mobbing am Arbeitsplatz politischen Handlungsbedarf. Das Thema ist zwar vielschichtig und auch nicht einfach, dennoch werde ich mich auf den Weg machen und Vorschläge für Lösungen entwickeln."
Beate Müller-Gemmeke MdB
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 18234.